Unterscheidung Passivhaus-Planer und -Berater

 

Die Titel "zertifizierter Passivhaus-Planer" und "zertifizierter Passivhaus-Berater" sind gleichwertig in der Qualifikation bezüglich der Passivhaus-relevanten Kenntnisse der zertifizierten Personen. Die Anforderungen für den Erwerb des Zertifikates und die Verlängerung sind für beide Personengruppen gleich.

In der Regel arbeiten Passivhaus-Planer in Planungsbüros an der konkreten Umsetzung des Passivhausstandards, während Passivhaus-Berater meist durch Forschungs- oder Referententätigkeit oder als Entscheidungsträger in Behörden zur Verbreitung des Passivhausstandards beitragen.

Aufgrund der vielfältigen Ausbildungsabschlüsse, Berufsbilder und baugesetzlicher Vorschriften weltweit ist eine klare Einteilung nicht immer einfach. Das Passivhaus Institut hat daher zwei Möglichkeiten für die Zuordnung als "zertifizierter Passivhaus-Planer" festgelegt:

Möglichkeit 1: Es wird ein Ausbildungsabschluss nachgewiesen, der zu einer eigenverantwortlichen Planung von Gebäuden oder technischer Gebäudeausrüstung befähigt. Das bedeutet zum einen, dass dieser Ausbildungsabschluss ein bestimmtes Niveau erreicht (z. Diplom oder Bachelor) und zudem in einem Fachbereich erworben wurde, der primär die Planung von Gebäuden oder Haustechnik zum Gegenstand hat.

Möglichkeit 2: Es wird die Mitgliedschaft in einer Institution nachgewiesen, deren Mitglieder berechtigt sind, genehmigungspflichtige Planungsleistungen bei einer Baubehörde einzureichen (z.B. Mitgliedschaft in einer Architektenkammer). In Zweifelsfällen und außerhalb Deutschlands sollte der Kurs-/Prüfungsanbieter bzw. die Prüfstelle kontaktiert werden.

Wird ein solcher Nachweis erst nachträglich erworben (z.B. bei Ablegen der Prüfung während der Ausbildung), kann der erworbene Berater-Titel in den Planer-Titel umgewandelt werden. Bitte reichen Sie dazu Ihren Nachweis beim Passivhaus Institut ein.

Es ist ausreichend, eine Kopie des Nachweises dem Kurs-/Prüfungsanbieter bzw. der Prüfstelle zur Verfügung zu stellen. Wird kein Nachweis eingereicht, wird nach erfolgreicher Qualifikation der Titel "zertifizierter Passivhaus-Berater" vergeben. 

 

Titel nach Verlängerung über Weiterbildungspunkte

 

Für einige Passivhaus-Planer stellt sich im Zuge der Verlängerung das Problem, dass für das Passivhaus, über das Sie eine Gebäude-Dokumentation einreichen wollen, keine Gebäudezertifizierung (d.h. keine unabhängige Überprüfung der Planung nach den Vorgaben des Passivhaus Instituts) durchgeführt wurde. Diese ist aber als Grundlage der Beurteilung der Qualifikation und der daraus resultierenden Verlängerung des Planer-Zertifikates unumgänglich.

Für alle Personen, die eine Verlängerung des Zertifikats nicht über die Dokumentation eines zertifizierten Gebäudes durchführen können, gibt es die Möglichkeit, das Zertifikat über den Nachweis von Weiterbildungspunkten zu verlängern. Da die so nachgewiesene Beschäftigung mit dem Thema Passivhaus theoretischer Natur ist, wird für diese Art der Verlängerung der Titel Passivhaus-Berater vergeben, der allerdings jederzeit durch das Einreichen einer Dokumentation eines zertifizierten Gebäudes wieder in ein Planer-Zertifikat umgewandelt werden kann (sofern dieses ursprünglich erworben wurde).

 

Ausbildungsabschlüsse in den folgenden Bereichen werden dem Titel Passivhaus-Planer zugeordnet (Beispiele)

- Architekt

- Innenarchitekt

- Bauingenieur

- Holzbauingenieur

- Bauphysiker

- Gebäude- und Energietechniker

- Maurermeister

- Zimmerermeister

- Staatl. gepr. Techniker, Fachrichtung Bautechnik, Hochbau

- Staatl. gepr. Techniker, Fachrichtung Sanitär-, Heizungs-, Lüftungstechnik

- Staatl. gepr. Techniker, Fachrichtung Versorgungstechnik


Ausbildungsabschlüsse in den folgenden Bereichen werden dem Titel Passivhaus-Berater zugeordnet (Beispiele)

- Dipl. Chemiker

- Ingenieur Elektrotechnik

- Ingenieur Produktionstechnik

- Ingenieur Umwelttechnik u. Ressourcenmanagement

- Fachingenieur Umweltschutz im Bauwesen

- Umweltingenieur

- Meister f. Lüftungsanlagenbau, Gasinstallation, Wasserleitungsinstallation

- Schreinermeister

- Staatl. gepr. Techniker, Fachrichtung Elektronik

- Energieberater

- Bauzeichner

- Geometer

- Holztechniker Fensterbau

- Geschäftsführer

- Immobilienkaufmann

- Ökonom

 

Die Listen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie dienen lediglich zur Orientierung.